Podlog #263 2017-09-20

20. September 2017, die 263. Folge. Kurze Notizen zu körperlicher Ruhepause, entspannen und einspannen, Plänen, zum Schreiben, zu Konferenzen und Fragen der Gegenwartsliteratur – oder wie man darüber spricht; und einen Sprechzusammenhang, der alles verwebt…

Podlog #240 2017-08-28

28. August 2017, die 240. Folge. Notizen zur Möglichkeit subversiver Strategien in Organisationen; Übererfüllung, Verlangsamung, Zeit stehlen und erschaffen.

Podlog #225 2017-08-13

13. August 2017, die 225. Folge. Heute, immer noch vor Anker liegend zwischen Köln und Bern, gibt mir die Metapher die Möglichkeit, über die Situation noch einmal anders nachzudenken. In der Flaute (oder was immer) gefangen bleiben nur Geschichten und Gespräche… Und im Sprechen transformiert sich die Offenheit der Zukunft in die Offenheit des Gesprächs und verschwindet als Offenheit der Vergangenheit. Die Zeit wird vertrieben, eben weil ihre Offenheit verwendet werden kann und in der Vergangenheit nicht verloren geht…?

Podlog #224 2017-08-12

12. August 2017, die 224. Folge. Immer noch in Köln und langsam wieder etwas ausgeruhter werde ich unruhig. Die Zukunft hält mich wohl jetzt gefangen und die Vorfreude ist in der Gegenwart kaum auszuhalten. Das Hier dagegen wird klein und eng und meine Worte dafür ungenügend, unmotiviert, einfach nix…

Podlog #221 2017-08-09

9. August 2017, die 221. Folge. Letzte Notizen aus Köln, kurz vor der Abfahrt. Expedition ins Ungewisse… Leben in Kisten und los geht’s… Über Zeit, Unterbrechungen, usw.

Podlog #219 2017-08-07

7. August 2017, die 219. Folge. Heute endlich wieder Gedanken zu Text, genauer: zu einem Text aus “Quellen, Ströme, Eisberge” von Hans Blumenberg. “Zeit fliesst nicht nur, sie verfliesst auch.” Übers Tagebuchschreiben, Erinnerung als Arbeit, das Abschneiden der Retention in der buchhalterischen Praxis des Festschreibens und die Viskosität eines sprechenden Denktagebuchs!

Podlog #188 2017-07-07

7. Juli 2017, die 188. Folge. Kurze Notizen aus einem Monat aus dem Dazwischen, etwas, das mir hier so recht erst auffällt und für das ich nicht so recht die Werkzeuge habe. Aber es scheint wohl dazuzugehören, so schwierig es ist, und so seltsam.

Podlog #181 2017-06-30

30. Juni 2017, die 181. Folge. Heute ein paar Notizen zu gestohlener Zeit; Zeitschlaufen, die geheime Orte in sich verstecken; Orte, die ausserhalb ihrer Zeit nicht existieren, ohne Ortszeit, Ortszeitlose… und darin auf diese unscheinbare Ortszeit gerade hinweisen, sie ‘losen’. Zum Preis eines schlechten Zeitgewissens oder der diebischen Freude eines Verlustfreien Gewinns von zuvor nicht existierender Zeit und ihren Orten.

Podlog #180 2017-06-29

29. Juni 2017, die 180. Folge. Heute kurze Notizen zu Ortswechseln, vorbereitende Gedanken zu anstehenden Überlegungen zu lokalem Denken, der Frage, wie der Ort, die Zeit, die Körper erst aus dem Denken herausgedrängt werden, um dann über die Metaphern wieder hereinzufinden, ohne jedoch reflektiert zu werden; und so also zu der Frage, ob das lokale Denken das eigentlich versuchen müsste…