Podlog #152 2017-06-01

1. Juni 2016, die 152. Folge. Kurze Revisionen zu einer verworfenen Notiz; unterwegs nach Nürnberg, ein paar Gedanken zu dummen Fragen und jammernder Kritik, die zwar einen kleinen Punkt hat, aber den nicht überschätzen sollte. Und für mehr ist heute keine Zeit und Kraft mehr übrig.

Vollständiges Transkript einblenden…

1. Juni 2017 die 152 Folge von Podlog.
Ich bin auf dem Weg von.
Köln nach Nürnberg und ich habe gerade schon mal eine Aufnahme gemacht und muss die verwerfen weil.
Also 10 Minuten später drüber nachgedacht hat mich das Thema einfach wahnsinnig gemacht ich habe über Dialekte gesprochen und.
Was wo die heute noch in der Soziologie sind.
Dass mich diese Frage so ein bisschen umtreibt ich habe deinen letzten Tagen so ein paar Texte zu gelesen und ein paar Texte auch gelesen die so sagen wir mal zu mindest weniger hilfreich wann Fieber.
Das Buch von Berger Peter Berger und Thomas Luckmann die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit.
Gesprochen das quasi voll ist von Dialektik aber.
Linzer seltsamen verschlichten Begriff von Dialektik verwendet aber dafür dann das ganze Buch damit voll schreibt.
Ich habe mich darüber so ein bisschen geärgert und dann jetzt im Nachhinein dachte ich warum eigentlich ärgern können sie machen was sie wollen und das Buch ist ein Klassiker und super alt ist es.
Was soll das ich wenn sich darüber zu beschweren sich dann zu ärgern das ist ja das ist schon so ein bisschen albern.
Und deswegen muss ich das jetzt sagen also.
Ich habe mich so ein bisschen geärgert darüber dass ich dass ich das war wieder so ein Gejammr einfach echt unglaublich.
Ich meine mich interessiert diese Frage wo mich interessiert die Frage warum das sagen so weit weg liegt warum das nicht.
Warum man damit so so viele Schwierigkeiten und Widersprüche erntet in der in der Soziologie vermutlich.
Eben hatte ich ja schon mal habe ich ja schon mal so notiert ich glaube nach wie vor ist eigentlich ein gutes Zeichen.
Diese Widersprüche zu anzeigt dass man da eigentlichdass man da.
Sagen etwas auf der Spur ist oder.
Ja nicht auf der Spur aber diese Widerstände kommt irgendwoher wenn man sagen völlig am Thema vorbei spricht.
Wenn man nichts sinnvolles berührt kein. Hat oder so dann erntet man nicht mal Widerspruch das ist unwahrscheinlich insofern.
Ist es ein gutes Zeichen.
Das Thema interessiert mich und das Problem beschäftigt mich nach wie vor aber so kann ich das nicht besprechen das ist albern.
Ich weiß auch noch nicht genau wie weiter also.
Ich fahre jetzt nach Nürnberg und in der Hoffnung dass ich jetzt die nächsten Tage zumindest bis Mittwoch so ein bisschen mehr in Ruhe.
Dort zu meiner Arbeit finde ich hatte gehofft das Wetter ist gut und ich kann es so ein bisschen auch mal ein bisschen draußen arbeiten im Garten und so dafür würde es sich lohnen dahin zu fahren.
Jetzt soll das Wetter schlecht werden aber meine also mal schauen ich weiß nicht wie weiter ich habe Unmengen Bücher mitgenommen immer wenn ich unterwegs bin und nicht weiß nicht woran ich arbeiten soll.
Was jetzt sagen als Fragen konkret dann in den nächsten 5 Tagen auftaucht nämlich viel zu viel mit ich kann da nicht so recht an mich halten.
Gut aber so so ist es und so muss ich das jetzt einfach mal abwarten.
So ich habe einfach diese Aufnahme musste ich verwerfen das war einfach das war so das konnte ich nicht akzeptieren.
Ich habe mich wirklich über mich die Haare dann bist du eigentlich immer nervig es war einmal ein. War schon okay aber.
Der auch nichtso wahnsinnig spannend.
Da muss dann nämlich auch nicht alles.
Notiere nur weil man an dem Tag dann was notiert ja also ich wollte mich gestern drüber sprechen dass ich.
Dass er eigentlich dadurch dass man das täglich macht dann sich auch irgendwie ganz andere Fragen.
Raum schaffenweil sie eben notiert werden können und müssen mal sein dieser innerliche.
Nein diese Entscheidung diese selbst gesetzte Bestimmungda ein dazu bringt.
Da ist es noch keine Entschuldigung dafür.
Ja und jetzt spreche ich nur darüber dass ichsie mich drüber ist.
Dann irgendwann auch erschöpft an Brauchbarkeit zu und deshalb.
Deshalb lass es jetzt einfach heute mal mit diesem ganz kurzen Notizen.
Ich weiß auch sonst nicht wohin das nochalso heute führt mich nirgends wo mehr hinter Tag war sowieso schwierig zum krasser Allergie Tag und.
Ja ich mir entweder zu müde von den Medikamenten oder eben völlig fertig von ZooHerz Luft bzw dem eigenen Körper.
Sehe ich hoffe einfachstatt morgen jetzt so ein bisschen produktiver spätestens am Samstag nicht an.
Ein bisschen Ruhe finde solarplanen.
Genauso aber dannalso wie gesagt lass ich dabei und in diesem Sinne dann bis morgen.

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...

%d bloggers like this: