Podlog #214 2017-08-02

2. August 2017, die 214. Folge. Kurze Nachträge zu gestern, zu einem Kommentar von Günter, der mich noch mal auf die Frage nach meinem Ärger an der Situation bringt, die Frage, worum es eigentlich geht, bei diesem Ärger, immer noch auf der Suche nach Beschreibungsmitteln für diese Lebenssituationen, die sich so schwierig in einen Selbstgesprächszusammenhang bringen lassen…

One thought on “Podlog #214 2017-08-02”

  1. Auch Zigeuner und Nomaden denken, ohne ethnographische Schulung.
    Die unzähligen Tagebücher der Schriftsteller, die die Rätseln des Lebens an dessen Rändern, in dessen Zentren beobachtend und staunend gegenüber stehen…….Eine Verpackung aus dem Müll ziehen, auf der Straße etwas aus dem Augenwinkel beobachten, in einem Schaufenster etwas ungewöhnliches sehen, im Vorbeigehen etwas gehört, beim einpacken auf etwas gestoßen sein, im durchgraben der Vergangenheit taucht etwas auf……….. da liegt doch viel vor und herum…….. wieso es nicht einfach aufheben und anschauen……..alles kann Wert sein beschrieben zu werden und Beschreiben ist denken –
    Ob Du das eine, oder andere Adornozitat nimmst, auch das ist
    Z u f a l l , Dir zu-gefallen………




    0



    0

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...