Podlog #183 2017-07-02

2. Juli 2017, die 183. Folge. Notizen zum “Argumentativen”, über eine bestimmte Art, geisteswissenschaftliche, theoretische Texte zu schreiben, die mehr ein Spiel aber darin kühler Ernst und strategische Berechnung sind. Und was daran m.E. falsch ist. und schliesslich meine grosse Freude über zwei überraschende Spenden, die mir gerade jetzt mehr denn je helfen!

 

Vollständiges Transkript einblenden…

2. Juli 2017 die 183 Folge von Podlog.
Die zweite Jahreshälfte heute habe ich nur lose eigentlich nur Kleinigkeiten zu notieren weil der Tag.
Vor allem mit.
Besteigen im weitesten Sinne relokations Vorbereitung also irgendwie zumindest diesen.
Ihre großen Berg so wie er mir jetzt erscheint von meine.
Siebensachen in.
Naher Zukunft irgendwo anders hin zu bringen und dafür zunächst alle wichtigen Vorbereitung zu treffen war gestern komisch Dinge bürokratische.
Wohnungen suchen und so weiter alles was sagen.
Einen Tag möglich weitestgehend ausfüllt.
Und nur begleitet eigentlich von seinem.
Dauernden Schmerz dass meine gerade wiedergewonnene.
Konzentration und Kraft irgendwas zu arbeiten jetzt völlig zunichte gemacht wird von diesem Leben.
Das ständig irgendwie wieder Wege findet wie es mich auf Trapp hält und eben in diesem Fall.
Zu mit seinen ganzen fundamentalen Ding.
Aber es gibt so ein paar Beobachtungen oder Notizen die mir wichtig scheinen die ich gerne weil sie eigentlich nur klein sind und ich kann nicht weiß wie ich sie sonst unterbringen.
Zumindest kurz notieren möchte.
Stoß immer mal wieder auf Texte wissenschaftliche Texte die ein Argument vorbringen.
Und zwar ganz explizit mit der Formulierung dass sie jetzt ein Argument vorbringen.
Die so im Stil eigentlich garnicht gar nicht ganz ohne elegant irgendwie.
So eine Art Bild skizzieren das als Argument mal bitweise angenommen werden soll.
Also der ganze Text eigentlich in der Form.
Von letztes Jugend for the shape of the argument about ist und eine solche Anlage eines Textes die kann ihre Prämissen.
Riecht gut darstellen.
Aber skizziert sie dann oft so scharf und so und so formelhaft dass man wenn man sie kennt also die Formeln worauf sie reparieren den Folgen kann aber.
Selten muss.
Keine keinerlei Notwendigkeit keinerlei Verbindlichkeit und auch das ist kein Problem für diese Art von Struktur von Texten es geht einfach darum.
Zu skizzieren was hier im Folgenden angenommen werden soll mal versuchsweise und dann,
baut man auf und man baut auf und es kommt eine Annahme nach der anderen bevor dann der Text irgendwann zu so etwas wie Thesen kommt,
oder.
Oder Theoremen oder kleinen kurzen Beschreibungen und so weiter und.
Meine Beobachtung Nacht begegnet man solchen Texten sehr häufig in in der Soziologie und Sozialwissenschaften.
Und in kulturwissenschaftlichen Kontexten gerade wenn es um so Theorie affine Bereiche geht oder Theorie affine Felder oder eben.
Vorzugsweise theoretische Texte je mehr ich mich allerdings mit.
Mit der Theorie oder mit der Dialektik oder dialektische Philosophie und 2. beschäftige und die Mächte mir auch aus ganz anderen nämlich überhaupt nicht dialektische Philosophie.
Andere ich würde sagen Kultur analytische oder semantisch also zur Semantik Analysen oder ebenso aus wie ich Blumenberg Metaphern.
Metaphern Text der Oder metaphorologie ihn.
Sie mich davon lese und die mehr ich mich damit beschäftige umso.
Unbefriedigte lässt mich solche Aufbau von Säuren Text dieses argumentative das ist fast immer in so einer Form eines spielerischen.
Und doch merkt man ihm eigentlich an dass es überhaupt keinen spielerischer versuche es sondern eigentlich eiskaltes Kalkül Strategie.
In der Aller schärfsten Form.
Man kann auch kaum etwas gegen solche Texte sagen man kann Ihnen gar nicht wirklich widersprechen weil also entweder man teilt die anderen oder man teilt sie eben nicht aber das ist bereits in dem Text vorgesehen.
Dass es beide Möglichkeiten gibt der sagt ja auch nicht viel mehr als.
Wenn du es annimmst schau mal wohin du kommst damit schau mal was ich dir zeigen kann damit wenn du es nicht annimmst sein dein dein Pech.
Dann siehst Du halt nichts da musst du halt was anderes lesen.
Ich kann nicht schlecht eigentlich so eine angehensweise und doch ist es eigentlich ist es ich frage mich das ist es nicht eigentlich so aus wie eine Art.
So eine Art.
Ja weil so eine Art Notlösung oder fast schon eigentlich ein ein billiger Trick.
Gerne mich einen nicht nur für diesen Text sondern eigentlich in der Art.
Ganz grundsätzlich von dem Rechtfertigungszwang befreit die Prämissen verteidigen zu müssen.
Mit diesem Prämissen kritisch umzugehen und zwar nicht einfach so.
Wie eben das könnte man auch machen jetzt mal noch die Prämissen anschauen aber heute war ich eben beschäftigt mit was man mit den Prämissen sieht sondern in der.
In der konkreten Beschäftigung mit bestimmten Gegenständen mit bestimmten Phänomen oder Phänomen Bereichen auf die der Blick scharf gestellt werden sollen oder die Metaphorik ist ja auch oft in diesen Texten.
Wenn man in dieser Beschäftigung mit diesem konkreten Gegenständen selbst müssten die Prämissen gezeigt werden.
Andernfalls ich habe mehr und mehr den Verdacht dass falls eigentlich darauf ein Hinweis.
In diesen Texten verborgen liegt das die Prämissen so kann ich angenommen werden können ich bin mir nicht ganz sicher aber aber dieser Verdacht.
Liegt nahe und oder scheint mir nahe zu liegen.
Unter anderem.
Weil das ist was mir am meisten am nächsten ist und am bekanntesten ist es ist unter anderem eine Eigenart auch von systemtheoretischen texten die selbstverständlich nicht immer,
die gesamte Systemtheorie referieren können.
Und andere Texte versuchen das auch systemtheoretisch texte versuchen Karte das nämlich,
eigentlich noch mal kurz eine Einführung in Systemtheorie zu geben was immer scheitert oder fast immer scheitert oder so ich habe auch solche Texte geschrieben aber so richtig,
überzeugt bin ich davon nicht mehr dass dass das so einfach so funktioniert man müsste eigentlich wenn man einen systemtheoretischen Text schreiben möchte ein.
Theorie.
Finden den zu beschreiben es lohnt den zu reflektieren der eigentliche Gegenstand dieses Artikels oder des Textes ist.
Und anhand diesen Punkt anhand dieses Phänomens dieser Frage muss man.
Dann kritisch.
Die theoretischen Grundlagen die dafür notwendig sind einführen und zwar nicht einfach als Prämissen sondern als notwendig auszuführende.
Um überhaupt einen Punkt zeigen zu können um überhaupt irgendetwas zeigen zu können und eben dann nicht als Argument.
Nicht als einfach Strategie als Beitrag zu einem gemeinsam gespielten Spiel bei dem Leserinnen und Leser eigentlich sofort fast schon.
Passt schon manipulativ irgendwie in diesem in dieses Geschehen mit reingezogen werden fast übergriffig eigentlich wenn angenommen wird geht dann einfach alles mit.
Wo doch gerade systemtheoretische texte sich der Macht der Schrift Bewusstsein müssten.
Dass sie es ist die Wii keine sonst erleichtert einfach Nein zu sagen.
Warum soll ich denn diese annehmen diese Prämissen über diesen.
Warum soll ich von diesen Ausgangspunkt ausgehen muss ich nicht und dann ist diese Art von Struktur wieder so geschickt dass sie genau diesen Punkt eigentlich vorwegnehmen indem sie sagt man immer von vorne an.
Wenn spencer-brown in seinem Kalkül der Form so eine axiomatische Herangehensweise zu Beginn Welt und Sekt.
Wir Form definiert und was zunächst zu tun ist und es in dieser Anweisung Struktur also in dieser Befehlsstruktur formuliert.
Um zu zeigen was man damit zieht und das erst am Ende zu zeigen dann hat das natürlich auch eine Berechtigung aber ich denke wenn man soziologische Beobachtungen in der Form formuliert dann.
Mag es nicht einfach sein dass man das verwechselt mit Logik.
Die anders an Phänomene herangehen kann.
Und muss also was sie sich mit Logik beschäftigt und nicht mit und selbst da gab's natürlich auch Alternativen.
Muss nicht in dieser Befehlsstruktur schreiben auch eine logische Untersuchungen müssen so nicht geschrieben werden und doch ich glaube.
Also aus dieser Affinität auch mit mit,
Blumen spencer-brown Reparatur und somit anderen Fragen also diese diese Art des argumentativen dieses lass uns mal annehmen einfach kommt lasst uns annehmen folgende Prämissen.
Und damit einen Text zu gestalten das scheint mir.
Mehr und mehr eigentlich verdächtig ich frage mich warum denn eigentlich warum müssen wir das denn so formulieren also warum muss ich damit gehen.
Ich will eigentlich das indem Phänomen selber sehen diese Prämissen ich will die.
Ich will die eigentlich in diesen Beschreibungen und in ihrer Widerständigkeit gegen das Phänomen eigentlich da will ich die.
Selbst lesen können ich will die und kritisch reflektieren können ich möchte zurück ich möchte nicht einfach erstmal so 40 Sache annehmen müssen bevor ich dann irgendwas de.
Weil dann sehe ich nix außer diese Annahmen.
Dann baut man sich letztlich so ein riesengroßes Spiegelkabinett auf um hinterher zu festzustellen dass man eben sich selbst sieht,
wie man das so in diesem Spiegelkabinett steht so ein bisschen ist dieser überspitzt weil das ist das natürlich nicht alle Texte die so geschrieben sind oder die so arbeiten aber,
und wie gesagt ich finde es auch klug also es ist gar kein es ist gar kein dumme Herangehensweise oder solches es ist klug und es ist oft auch so witzig geschrieben und es hat eben dieses.
Es hat eben auch diese diese gute Art.
Unterhaltsam argumentativ zu sein aber dieses argumentative überzeugt mich einfach nicht mehr und ich mag ohne den Verweis überstrapazieren zu wollen und eigentlich.
Ich kann nicht ob ich das erwähnte aber das ist unter anderem glaube ich auch was an.
Was an was an so Wissenschaftlern wie Daniele Ganser z.b. immer wieder viele.
Z.b. Historiker ärgert weil es ein sollen Art argumentatives.
Sprechen und schreiben ist so nach dem Motto was ist denn da passiert mit diesem World Trade Center 7,
wissen wir da was was sagt denn die Berichte was sagen je ne lass uns doch mal annehmen das wäre so und so finden wir dafür Beweise belegen ein finden wir nicht und dann dieses dieses,
das ist so eine Art das ist fast wie eine Arztbehandlung Gerichtsverhandlung führen ja und ich glaube wenn man.
Soziales Geschichte Kultur wenn man dieses versucht zu beschreiben wie.
Also intervis in der wissenschaftlichen Forschung und Analyse und vor allem dann.
In der Darstellung dieser die natürlich einhergeht also diese Forschung oft selbst.
Ist die Darstellung ist auf diese Arbeit die zu leisten ist etwas zu Darstellung zu bringen wenn man dann so vorgeht.
Ich habe den Eindruck dass es erstellt ist infrage und es öffnet die Tür und Tor.
Auch da bin ich mir nicht sicher aber ich habe den Verdacht ist öffnet Tür und Tor eigentlich für jegliche Form von argumentativer Relativierung genau dieser dann als wissenschaftlicher Expertise gar nicht mehr so konkurrenzlosen.
Unternehmung.
Dann könnte man einfach mit anderen Argumenten kommen und dann wenn man dann mit Argumenten kommt und sie vielleicht noch witziger formuliert oder noch noch schöner verpackt oder oder die Prämissen irgendwie noch eleganter formuliert sind,
ja dann hat man eben gewonnen dann hat man dieses Argument gewonnen.
Weil es um so ein Wettstreit von Argumentation geht also von wie schaut es aus.
Was man dann hinterher gemacht hat sieht es gut aus locker elegant.
Schnell originell stairrun GST Herangehensweise kreativ was neues frisch.
Und oft werden dann tatsächlich auch Texte so kritisiert oder eben.
Lobt für ihre frische im Denken unser fangfrische im Denken klingt für mich alles nach heiße Luft also.
Wo ist da der dieses argumentative das ist meines Erachtens aus der Soziologie.
Und der Kulturwissenschaft überhaupt den Geisteswissenschaften letztlich eigentlich auszutreiben.
Was dabei nämlich völlig verloren geht es die Widerständigkeit des Gegenstands.
Für die hat man sich komplett verschlossen die lässt man überhaupt nicht an sich ran.
Prämissen abgefedert in Annahmen dies bedarf um irgendwas sehen zu können wird der Gegenstand auf Abstand gehalten.
Das denke ich ist ein echtes Problem also tatsächlich gerade weil weil die eigentliche Arbeit damit.
In Frage gestellt werden kann einfach indem man ein anderes elegantere schöneres lockeres Argument macht und es geht nicht um Argumente es geht nicht darum zu gewinnen.
Und ich habe einfach kein Verständnis mehr für diesen zynischen und und.
Zynischen und irgendwie unangenehm übergriffig hin gehst du es von Texten.
Und auch dann wissenschaftliche Reflexion zu zu verstehen zu sagen es geht tatsächlich darum es geht.
Darum einfach die schönere Theorie zu formulieren die lockere Radio originell lache.
Mit einer solchen Reflexion hat man eben Reflexion verhindert also.
Und hat sich dann längst schon verabschiedet und sowas wie einen Gegenstand der einen noch wirklich echte Fragen stellt,
vor echte Probleme führt die zu lösen so einfach nicht ist die wirkliche Erkenntnis Probleme darstellen.
Und sofort und es sind natürlich auch hervorragende Mechanismen um Unwissenheit zu maskieren.
Und an der Stelle,
erscheinen mir die kurzen Texte von Adorno die mit einer Beobachtung beginnen und eigentlich aus der alles entfalten was in diesem kurzen Text steckt ZBB in diesen Aphorismen aus der minima moralia,
nicht in allen ist es würde ich sagen.
Und das hier war gelungen und so ganz im Gegenteil kann man wunderbar kritisieren aber aber das mag ich an diesen Texten dass sie eben nicht in der Art argumentativ sind nicht so nicht behaupten wir nehmen jetzt mal etwas an.
Sondern versuchen dieses was es zu zeigen gilt aus den film ihnen selbst heraus zu schreiben Sie sagen hin und her zu drehen und sagen.
Und es ist auch was ich,
aus wie gesagt ganz andere Ecke bei Blumberg großartig finde wenn er seine Metaphern Untersuchungen vorgestellt hat,
weil ich nicht z.b. Schiffbruch mit Zuschauer oder oder defendi Metaphern zu.
Metaphern zu zur Wahrheit z.b. dann als solche Untersuchungen die dann einen ganzen die ganzen diesen ganzen Reichtum Fonds im antiken von begrifflichen und um begrifflichen.
Darstellung von Reflexion eben in all dieser Vielschichtigkeit erst einfach Wanduhr aufziehen.
Du brauchst keine Prämisse sondern es geht von Texten Verwendung von vorkommen,
von Bezügen Assoziation und so das geht ganz sicher hier und ganz genau und mit viel Liebe zu genau und vor allem diesen diesem Sinn für für diese Verweise vor,
man kann dem folgen oder auch manchmal nicht aber dann liegt eben an deinem eigenen an der eigenen mangelnde radtour Kenntnis.
Das finde ich großartig so müsste es meines Erachtens.
Oder so kann nur meines Erachtens wissenschaftliche geisteswissenschaftlich Arbeit verrichtet werden.
Dieses argumentative ist eigentlich so eine Art Geschwür oder sich verselbständigen.
Sich verselbständigen Wucherung eigentlich so ein unkontrolliertes Wachsen von ursprünglich vielleicht mal theoretischen Argumenten theoretischen Überlegungen,
nicht anwenden sondern Dieses argumentative erwächst aus eigentlich.
Echte Reflexion wenn die sich los löst von allem gegenständlichen dann wird es dieses argumentative.
Und zurecht waren wir das nicht klar bevor ich nicht über solche Texte gestolpert bin die ich.
Und sprich mal richtig gut fand und immer noch gut finde und immer noch klug und point Hirt und witzig oder so aber die mir.
Die mir erkenntnistheoretisch.
Schwierig erscheinen heute so.
So was ich heute notieren wollte.
Und zum Schluss vielleicht auch noch eine Kleinigkeit ich habe mal wieder zwei.
Zwei Spenden bekommen für meinen Podcast und ich bin wirklich begeistert und dankbar dass jemand das macht.
Ich großartig.
Ich hatte schon fast wieder vergessen dass auf der Webseite auf so eine Information steht wie man das unterstützen kann und so und.
Und schaue auch nicht regelmäßig auf dieses Konto was was da so ein geht und dann entdecke ich plötzlich dass zwei spenden reinkam.
Unter ja.
Ich kann so sehr gut brauchen wie sonst kaum bisher in Film Leben aber also umso größer war meine Freude und ich bin gar nicht so sicher wie ich da.
Reagieren kann aber.
Ich denk einfach ich mache meine Arbeit und dann.
Vielleicht ist es genau das was ich tun kann.
So die nächste Woche wird.
Extrem ereignisreich und ich heiße noch ich habe noch überhaupt keine Ahnung wie ich das alles hinkriegen soll vor allem weil ich von Donnerstag auf Sonntag.
Zum Festival fahren dann überhaupt keine Ahnung habe wie ich.
Dort die Gelegenheit haben sollte Podcasten ich weiß auch nicht ob ich einen Computer mitnehmen kann ich weiß nicht wie ich Soundfiles unbearbeitet oder so irgendwie einfach von meinem.
Handy hochladen könnte unser es könnte tatsächlich noch mal eine größere Haus Forderung sein für.
Fieses Podcast Prozedere.
Aber ich werde mal sehen wie ich damit umgehen wird keine Ahnung so und weißt du viel ansteht und dass ich jetzt wirklich spät ist.
Würde ich sagen bis morgen.

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...

%d bloggers like this: