Podlog #089 2017-03-30

30. März 2017, die 89. Folge. Kurze Notizen zum Workshop morgen und meiner formalisierungskritischen Erwartungshaltung in der kommenden Diskussion. Das aber nur in Eile und zwischendurch… jetzt zurück an den Herd (where the real magic happens).

 

Vollständiges Transkript einblenden…

Moritz Klenk
30 März 2017 die 29 Folge von Podlog. Heute werden es wieder sehr kurze Notizen aus anderen Gründen der Grund ist ich bekomme wieder Besuch und ich bin am kochen und damit das alles rechtzeitig fertig wird, Moussa der Podcast weichen. Macht aber gar nichts weil heute habe ich sowieso nur ganz wenig zu notieren im Wesentlichen nur ein paar Beobachtungen ich habe heute mich mit Terrorismus beschäftigt also mit Texten zu Terrorismus weil morgen und übermorgen der, der Backshop die Tagung Schrägstrich Tagung in Witten stattfinden wird wo sich Systemtheoretiker innen Fuzzy-Logic Befürworter Soziologen aller Couleur und ein Psychologe zusammenfinden werden um über Terrorismus aus, formalistischer Fassi logischer Kalkül theoretisch systemtheoretischer und so weiter, Perspektive gemeinsam zu diskutieren was dazu zu sagen wäre. Alle der Überzeugung folgend das kaum etwas aktuelleres heute diskutiert werden könnte, und ich werde dort selber keinen Vortrag halten sondern bin als niemals Disput Anteil aber genau mein meine Hoffnung ist so ein bisschen bei der Durchsicht der Texte derjenigen die davor tragen und bye bye man ja schon den einen oder die andere kennt, und ein bisschen arbeitet was da wohl so zusammen kommt das man ja also. Interessiere mich vor allem für die Frage warum man das in der Form in der sie das vorschlagen zu formalisieren versucht und da was was eigentlich so dahinterliegende rationalitäten sind die die da, jemanden dazu bewegen das ist ebenfalls Fuzzy-Logic also Fass sie logisch oder, formkalkül theoretisch zu beobachten und zu beschreiben, und das den ganzen Zusagen auch noch entgegengehalten werden kann. Ich werde mal z.b. Sophie war nichts Freiheit oder Tod das Buch über Terror und Terrorismus im Anschluss eben in konkreter Diskussion der französischen Revolution mitnehmen und einfach zumindest mal so als, Buchform ich hinlegen was ich gerne mache wenn ich auf so Vorträgen bin auch auf meinen eigenen nicht nimm gerne meine Bücher mit an denen ich. An den ich meine Gedanken entwickeln oder mit deren Hilfe ich meine Gedanken wickle eigentlich nie, weil ich daraus zitieren kann oder so habe ich dann letztlich auch noch nie auf einem vor mir liegenden Buch soll ich mag einfach dieses Buch wenn ich schon nicht den Autor der die Autorin mitnehmen kann die sind ja meistens tot, kann ich wenigstens das Buch mitnehmen. Auf jeden Fall bin ich noch nicht ganz davon überzeugt dass es kein aktuelleres Thema gelbe als den Terrorismus und das ist keine klügerer Herangehensweise gelber als diesen informalisierung theoretisch aus, der einen oder der anderen Richtung zu beschreiben. Mein Eindruck ist und dass es so ein bisschen die Skepsis die die Adorno in seiner Einführung in die Dialektik stark macht das alle, Form Formel ist Mandy so an solche Gegenstände, appliziert werden oder hingeworfen werden also XY wird noch mal so und so beobachtet eben mit diesem Formalismus versucht zu beschreiben das sind so einer Form der Beobachtung, wenn man den Formalismus quasi gar nicht aus aus dem Gegenstand selbst heraus entwickelt oder in der kontinuierlichen Auseinandersetzung mit dem Formalismus eben über diese Gegenstände gestolpert oder gebracht wird heute darauf gestoßen wird also sondern wenn man wenn man sozusagen zu dem Gegenstand kommt er durch Zufall und den Formalismus Haus gemacht mit, bringt oder so das ist dann, so eine Art von Mechanisierung von Formalismen stattfindet die eigentlich letztlich zu einer. Ideologischen Erstarrung, führen was Adorno eben geschrieben hat dass es jedem Gedanken selbst dem der Dialektik oder gerade auch solchen Gedanken wieder Dialektik oder solchen Theorien passieren kann, wenn man sie anwendet als wären sie ein Schema dann dann kommt eben immer Quatsch raus und ich frage mich dass mein Verdacht zumindest bzw. Das ist so lang die erkennt hoffentlich Erkenntnis fördernde Erwartungshaltung, mit der ich von der ich mir dann gerne sagen von dich gerne enttäuschen lasse, dass ich dass es dort dass man diese Kritik anbringen muss dass diese Stimme eigentlich unter lauter auf Formalisierung Fans untergehen wird, so ich bin mal wirklich ja ich bin sehr gespannt was dabei so zustande kommt. Ich habe heute an Thomas Kohns Text zu Fassi Terrorismus gelesen. Ja dazu. Sage ich heute mal noch nichts bevor ich mich morgen den Vortrag dazu gehört habe so. Für meine eigene Planung ich habe. Morgen glaube ich mache ich vormittags auf der Fahrt nach Witten vielleicht eine kleine mobile Aufnahme und lade die dann irgendwann in der Uni hoch und diskutier vielleicht auf der Fahrt zurück von Witten, noch mal am Samstag dann den dem. Die Tagung und den Verlauf so und und dazwischen werde ich mich einfach auf diese Tagung konzentrieren. Ja und jetzt zurück an den Herd ja in diesem Sinne dann bis morgen.

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...