Podlog #070 2017-03-11

11. März 2017, die 70. Folge. Ich lese “Ketzerische Bemerkungen zu einer neuen Wissenschaft vom Menschen” von Hubert Fichte und schliesse ein paar Überlegungen zur Poetik, zum strengen Denken, Dialektik, Form und Inhalt, Darstellung, Sprache, Text, Gegenständen, wissenschaftlicher Autoritätserzeugung, Widersprüchen und ihren verlogenen Glättungen, Konsistenzzwängen schizophren paranoider Wissenschaftsprosa, usf.

Quelle:

Fichte, Hubert. “Kultur haben immer die Sieger. Ketzerische Bemerkungen für eine neue Wissenschaft vom Menschen.” Die Zeit, January 28, 1977, sec. kultur.
Vollständiges Transkript einblenden…

Moritz Klenk
11. März 2017 die 70. Folge von Podlog. Gestern habe ich den Text von Hubert Fichte erwähnt mit dem Titel Ketzerische Bemerkungen für eine neue Wissenschaft vom Menschen. Anrede dir in der vb-niers Gesellschaft gehalten hat in Frankfurt am Main am 12. Januar 1977. DIE Frobenius Gesellschaft ist eine eine Fördergesellschaft glaube ich für. Für Ethnologie im weitesten Sinne oder so und vermutlich auch eine der ältesten ihrer Art keine Ahnung. Aber das heißt auf jeden Fall diesen Vortrag hat er vor. Eine Reihe bitte Logan und Ethnologen und Analogie in irgendeiner Form interessierten gehalten. Und der titel Ketzerische Bemerkungen für eine Wissenschaft für eine neue Wissenschaft vom Menschen ist mehr als angebracht. Und ich habe mir gedacht ich würde den heute gerne lesen und Martin hat mir den gescannt auch wenn ich. Ich dachte nämlich ich habe eine nur gekürzte Version die in der Zeit erschienen ist aber stellte sich heraus es war keine. Gekürzte Version von es war die die Version dieser Rede. Und weiß sie ist so kurz ist bzw genau weil ich darüber heute sprechen möchte lese ich die vor. Ketzerische Bemerkungen für eine neue Wissenschaft vom Menschen in der Gesellschaft Frankfurt am Main am 12. Januar 1977. Anthropologie Ethnologie Ätiologie und die ihn Verwandten Wissenschaften behandeln unterschiedlich Verhaltensweisen des Menschen. Unter Logos versteht man vor allem das Wort Worte sind Verhaltensweisen. Schon hier ergibt sich eine Antinomie der Typus der Beschreibung und der Typus des beschriebenen den unkritisch ineinander auf. Antinomien können nur poetisch ausgedrückt werden. Wittgenstein versucht wovon man nicht sprechen kann darüber muss man schweigen. Das ist keine mathematische Logik mehr und noch keine Poesie Shakespeare sagt Blei Schwinge. Rambo II der Haitianer kennzeichnet seine spät koloniale Situation. Long beanie Wert der weiße wurde grün oder. Wie auch Kratylos der züchte und mit den Händen zuckte um auszudrücken dass er wusste dass er nicht durfte. Ich zitierte Aristoteles zweitens. Wir brauchen eine vergleichende Studie zu Sprachverhalten zu aussageweisen und zwar sollte man dabei umgekehrt Vorgehen wie Reineke Fuchs. Äußern sich nicht Marabus zur Funktionstheorie Eichhörnchen zur Psychoanalyse Klapperschlangen beraten zum Atommüll Pavian Putter und Flo geben eine neue Zeitschrift heraus. Ich stecke den Vorwurf des gefährlichen Biologismus des ungehörige Darwinismus ein ersetzt ein tono Matches Bild des Menschen voraus. Wenn man das Verhalten des zivilisierten mit dem Ball vergleicht wird für den der die Gesellschaften der Tiere kennt nicht nur der zivilisierte beleidigt sondern der Wolf. Drittens. Die Unmenschlichkeit die Verachtung des sprachlichen gehen in den Wissenschaften vom Menschen soweit dass es Forscher gibt die. Ohne auch nur portugiesisch zu sprechen über den brasilianischen Synkretismus arbeiten die von afrikanischen Geisteskrankheiten publizieren ohne eine afrikanische Sprache zu beherrschen oder gar zu verstehen. Da wird der wissenschaftliche chargon zu Ausdrucksweise des blanken Neokolonialismus. Erhöht Zusammenhänge anstatt sie aufzudecken er verdrängt seine ideologischen Reflexe anstatt sie zu reflektieren eine solche Sprache. Powered aus gewählt und es ist eine Qual sie aus sich heraus zu drücken zu dass endlich die Verursacher der sprachlichen Umweltkatastrophe in ihr mit Husten. In der Nacht Folge des Existentialismus und des Strukturalismus entstehen Abhandlungen denen eine gewisse surreale Komponente nicht abgesprochen werden kann, da wird der lächerliche Penis der Männer gegen den glorreichen Verluste Frauen ich zitiere wörtlich in der due Zeremonie ausgespielt. Es ist ein unfreiwilliger Surrealismus der nicht der Befreiung des psychischen dient sondern einer heftigen Frau Silierung eine Auslieferung des Krankengut der Versuchspersonen an den. Hält man dagegen die Sprache der früheren Theoretiker Verhaltensforscher und Ethnographen ist jetzt der Vorsokratiker Herodot. Ihren Zauber ihre Disziplin ihre Leichtigkeit ihre Phantasie ihre Freiheit ihre Kneipe kurz. Ihre Schönheit. Dann begreift man wie heruntergekommen unsere Auseinandersetzung mit der Welt ist wie heruntergekommen das Vater Pauke Rokoko unserer Hochschulen und Magazine. Sie werden einwenden unsere Welt habe sich differenziert die Zusammenhänge Zeilen komplizierter geworden Zeit weniger und teurer Fachsprachen Sonderzeichen nur für möchten noch unsere Realität auszudrücken. Schon die Keilschrift und die tentrix überliefern Sonderzeichen Formeln, hier geht es um die Metasprache mit der die Formen eingeführt werden Gene sprach der Wissenschaft die uns an jeder Ecke der die Realität und die Wirklichkeit verstellt redundant pompös feige feinsinnig. Wir reden uns da ein nur durch Fachsprachen seid die Welt noch zu erfassen was wird damit bezweckt. Die Entmündigung die Entmündigung durch eine Sprache der Wissenschaft. Fitness. Nach 2500 Jahren menschlicher Wissenschaft und Wissenschaft vom Menschen haben sich die Verhaltensweisen nicht geradelt. Geduld haben wir geworden achten wir die Lebensformen anderer Völker genügsamer wollten wir den technologisch unterlegenen weniger aus. Sprechen wir nunmehr Dialekte lernen wir von den Erkenntnissen der Indianer der Afrikaner der Araber. Von ihren Ernährungsweisen ihre Architektur ihrem staedtebau ihrem Gesundheitswesen. Verachtung Sklaverei Hunger Hässlichkeit zerstörungs Lust sind seitdem Vorsokratiker nicht weniger geworden nur dass unsere Zivilisation jeden in die Verrichtung miteinbezieht und nicht nur die Menschen sondern die Welt auch. Tiere Pflanzen Wasser Luft. Die Sprache des wissenschaftlichen Weltbilds hat sich die Welt ähnlich gemacht und die Verkrüppelung unserer Welt. Regression der Sprache sind nicht nur Ausdruck von Verhaltensstörung sie rufen neue Verhaltensstörungen vor. Fünftens ich weiß Wissenschaft muss zwei Postulate erfüllen soll sie nicht zu verheerenden sektiererei verfallen. Dass der ungetrübten genau determinierten Beobachtung und das der logischen Ableitung im strengen Sinne dass der mathematisch logischen Ableitung. Doch heißt dieses wissenschaftliche Sprache du für sich auf aseptische Riten zurückziehen auf quasi syntaktische Litaneien mit denen sie Unterdrückung bemänteln. Ich möchte sie an die Indianerstämme erinnern die guten Glaubens von Ethnologen befriedet Werte nehmen Sie ausrottet und an das Leid der Strafgefangenen und Geisteskranken die freiwillig neue Psychopharmaka ausgesetzt werden. Wissenschaftliche Stringenz oder pekuniäre. Gelbes erkenntnistheoretisch reduziert nicht vor allem einfällt dass die nicht gelogen zu Stunde der Universität Betrieb und die wissenschaftliche Tagung. Wie sicher manchen Psychologen geholfen wäre wenn er nicht seine Kunden als Karnickel betrachtete sondern sich selbst. 6 Uhr. Die Grundlagen wissenschaftliche Ausdrucksweise sind durch die Informationstheorie kodifiziert worden es geschieht ein blinde Kuh spielen mit den unbewußten dem Unterbewussten dem vor bewussten. Terror und Hass Heuchelei und Lüge Übertreibung und Understatement Andeutung und Ironie Bildhaftigkeit und Metaphern finden in der Informationstheorie nicht statt. Menschliche Informationen setzt sich allerdings fast nur aus ihnen zusammen. Wären Wissenschaftler Penny Automaten für Wahrheit Ehrlichkeit und Integrität. Warum berichten in den Wissenschaften vom Menschen immer nur die anderen wie beim passen. Warum schreitet man nicht von einer statischen Auffassung der Wissenschaftlichkeit zu einer dynamische Renfordt zu einer ambivalenten. Also nicht der Schild des Achilles sondern die Erarbeitung des Schildes das Ergebnis um die Entwicklung des Darstellenden. Ist es nicht wissenschaftlich Forderung die Voraussetzung aufzudecken. Warum gibt es dieser Institutsleiter Jena Assistentin die Arbeit über den Zeitbegriff. Wer arbeitet Warum über Nekrophilie. Ist es eine Schande einzugestehen dass man über Roller verströmen schwul ist doch wohl nicht mehr. Das bedeutet ein ethnologisches Faktum und es wäre Irreführung ist zu verschweigen. Der Forscher der sich von seiner Militärdiktatur 3 Monate lang die Studien bezahlen lässt und dafür eine Public Relations Aufgabe übernimmt wer wollte ihn für Damen. Aber muss es offen darlegen auch das heißt Völker Beschreibung wenn man es unterlässt bleibt die Lüge und die Paare Käuflichkeit. Käuflichkeit die modernen Abhandlung von Menschen erscheinen im milden Licht des interkulturellen Einverständnisses. Jedoch immer rarer werden die Abhandlungen die auf 4 jährigem diskreten Zusammenleben beruhen. Die meisten beruhen auf Blut und penunze Care-Pakete werden vorgeschoben Fortschritte und gebrauchte Hemden Menschlichkeit und billige Glasperlen Beutelchen. Das wäre eine Ethnologie wert und würde mehr zur Erkenntnis menschlichen Handelns beitragen. Es ist die Geschichte der Vivisektion des Strafvollzugs Ausrottung der Primaten die Geschichte von Verteidigungsbudget und die Geschichte der chemischen Industrie. Käuflichkeit von Wissenschaftlern erkaufen von Material und Informationen. Ein weltweites Palais d'amour wer forscht ist aus ein praktisches Beispiel, ich lese gern an den Schaustück in der Sammlungen wie sie erworben wurden ausgeraubt ob bei einer Strafexpedition einkassiert ob zu betrügerischen Preis handelt ob von Geistlichen unter dem Vorwand der Teufelei beschlagnahmt und, dann im heimischen Museum von Geistlichen als Prachtstück ausgestellt unendlich wäre es fruchtbar wenn alle Forscher die einen Flirt, totalitären Gedanken unterhielten oder unterhalten diesen Flirt im Laufe ihrer Entwicklung nicht eskamotieren und damit aus dem wissenschaftlichen Apparat Veränderung Entwicklung Trauer Reue Irrtum eskamotieren sondern die Kraft auf eine Mini Juicer, Analyse Ihres Flirts verwendeten 70. Formale information. Homer überlegt es sich wie er das Einstürzende Gedärme des Schlachtens um Millionen in Sprache übertrug Euklid diakonia wie die niedergemetzelt um der brasilianischen Sperma. Warum dürfen die Wissenschaften vom Menschen gerade das vernachlässigen was den Menschen wenn man vom Feuermachen Abschied vom Tier unterscheidet die poetisch komponiert der Aussage. Auch Sprachform ist positive Information und wovon informiert mich die Sprache der positiven Wissenschaften in vielen Fällen. Von Mief Spießertum Blähung und schnurren. Poetisch freilegen meine ich nicht zu poetisieren nicht in wird wundermild sondern Lohenstein. Fantasie. Bei den einweihungs Riten der Leoparden Männer müssen einem der Leatherman handbook aus New York und zu schon genieß und von Kriminal das Verhalten der Oase gabes einfallen dürfen. Redefiguren periphrasen Spielformen contatti. Ist es nicht aufschlussreich neben jedem Schritt der Schia die Schwierigkeiten des Ethnologen in Bahrain aufzuzeichnen der an den selbstzerstörerischen Riten des Muharram teilnehmen will. Raffung. Haikus drücken oft mehr über eine Gesellschaft aus als drei Folianten umgestülpter Zettelkästen Rhythmus Tampere Schärfe. Das heißt keine Redundanz aber Verständlichkeit genug jede menschliche Tatsache lässt sich so formulieren dass sie der gutwillig interessiert nachvollziehen kann. Widersprüchen Lügen das unechte die Übertreibung das inkohärente stehen lassen nicht weg Kitten Zweifel Niederlagen. Achtung kein Schulterklopfen ich den Königshäusern des Kongo in der gleichen Haltung nähren wie Schiller Philipp dem zweiten. Jene tragische Umkehr von der Hölderlin spricht als calculator setzt wo die Tragödie zu sich selber kommt. Das Fragment warum müssen wissenschaftlich Erzeugnisse vollständiger sein als ihr Vorwurf. Freiräume Fehler Lücken stellen die Frage nach Freiheit und Veränderung auf normale Art neu. Collage die moderne Lieder nein. Litaneien berichtet der Ethnologe und er benutzt das Prinzip der Collage spätestens seit last Curling 491 und seitdem News stream von Dos Passos werden zwei Gattungen aus Technik und news-media poetisch verbreitet, das Interview und das Feature. Mit Interviews und gibt sich auch der Ethnologe und das formal ganz ungeklärte Gebilde der ethnologischen Abhandlung Statistik, Essay Erlebnisbericht Aphorismus studentenwitz lässt sich wohl am ehesten als Feature bezeichnen. Warum verleugnet der Ethnologie seinen ästhetischen Möglichkeiten. Die Wissenschaft vom Menschen könnte ihre Haltung von die steubesand Generation geht ihren Weg aufgeben. Sie würde deutlich als einen vierdimensionales Gebilde ein poetisches. Dichterische Sprache im Gegensatz zu Action in Werbung und Politik entsteht im Augenblick der Aussage neu zusammen mit dem Gegenstand der Aussage selbst. Die Welt würde nicht länger aufgefasst hat ein Supermarkt aus dem man Inhalt Pfunds Paketen einsammelt sie teilte sich nicht länger in beschreibe und beschriebene gebrandmarkt. Ethnologische Forschung würde einen dialektischer Vorgang eine sprachliche correspondence. Zerrüttete Persönlichkeiten laborieren in einer kaputten Welt das ist die Situation mangelnd sagen Sie es aus abbrechen sie sich. Achtens. Nicht jede wehleidige Anhäufung von Adjektiven bedeutet neue Sensibilität nicht jeder geschwätzige nach Expressionismus über Poetik. DIE schmunzeleck in der Verhaltensforscher die Sommerfrische in der strukturalisten stehen Jerry Cotton Aufnäher als montagne poetische Anthropologie. Metronews davor Casanova kamiso Stendal zakeri Fraser vor allem Brust und Auto aber auch Dos Passos Döblin genee Barros. Erscheint es nicht naiv ohne lesen und schreiben zu können über menschliches Verhalten zu publizieren 91. Es gibt nicht nur eine mögliche Erweiterung der wissenschaftlich poetisch Kategorien es gibt eine Fundierung des poetischen durch empirisches und logisches Vorgehen verschiedenen Typus. Vielleicht wären Literatur und Lehrer Tour Kritik besser wenn man Dichte und Kritiker nach der Stichhaltigkeit ihrer Aussagen befragte wie den Ethnobotaniker nach der Stimmigkeit seiner Pflanzenfamilien. Wenn es nur klingelt und knattert in der Früh als Auslieferung passt oder in die Kalkulation zu Herbstmesse. Bringt es einer schnell zum Chemie wenn er vom Glück der Esel in Marrakesch dichtet eine Notiz zur Tierhaltung in marokkanischen Städten transportierte Wahrheit mehr. Was habe ich von der Ethnologie gelernt. Das unbequeme nachprüfen wo ist die unbekannte gehst die unbeobachtete Empfindlichkeit der schädliche Prozentsatz. Auch News value ist ein ästhetisches Kriterium. Der Gang zum Kopiergerät die Kombination der Wochenendausgabe genügen nicht um den Essay zu Gewalt zu fabrizieren Pappmaschee, und auch ein Klopstock Zitat macht noch keinen neuen Brecht zu Überprüfung einer einzigen Pflanze vergehen oft Jahre zur Beschreibung eines Ritus vielleicht Jahrzehnte wie lange arbeitest du Prost über Museo de schallis. Noch immer ist die applikation der consentia der joruba in Bari unbekannt. Das unbequeme nachprüfen und eine seltene unerhörte Sprödigkeit der ethnographischen Ausdrucksweise habe ich versucht in der Völkerkunde zu lernen. Soweit die Überlegung von Hubert Fichte. Ketzerische Bemerkungen für eine neue Wissenschaft vom Menschen. Ich habe den Text das erste Mal gelesen in einem Seminar zu Hubert Fichte ignoriere. Dass ich ja damals mit der writing culture Debatte im theoretischen Teil und dann genau mit Hubert Fichte und einige seiner ethnographischen arbeiten. Was ist eine Ethno politischen arbeiten zu bestimmten religiösen Phänomen. Bei München Amerika beschäftigt hat zwar im Wintersemester 2007 2008 also. Vor 15 Jahren oder 9 Uhr. Neun und ich weiß wie mich der Text damals beeindruckt hat also. Schon auch im Kontext der anderen Texte der die sich mit der writing culture Debatte beschäftigt haben oder die wesentliche Beiträge zur selben man Debatte waren. Was mich an dem Text selber interessiert oder besonders fasziniert hat waren dass es eine so. Also im Auftreten eine so unkonventionelle Rede war. Was mir finde ich habe sowas noch nie gehört es hat also also wenn man reden kennt und gerade Vorfach Fachgesellschaften oder so Vorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, dann wird das fast so ein bisschen konfus leicht ihre. Oder eben möglicherweise heute vertrauter ich weiß auch nicht genau ob das damals unvertrautheit Klagen oder nicht. Immerhin wurde es in der Zeitung abgedruckt weil es anscheinend so dann doch irgendwie einen gewissen Aufruhr erzeugt hat. Unter diesen gesetzten Ethnologen war 1977 also zu eigentlich zum Höhepunkt auch der writing culture Debatte. Und also zu dieser zu dieser Rede zu diesem Vortrag lässt sich, denke ich sehr viel sagen gerade die verschiedenen literarischen Referenzen des zusammendenken von bestimmten Phänomenen mit bestimmten der arischen Formen der Reflexion die richtige Ansprache, und auf diesem ankam Dinge die er zusammen liest. Wenn man sich jetzt also mit den konkreten Gegenständen beschäftigen möchte und wenn man sich darum also wenn es ein mit rum um die Ethnologie oder die Perspektive der Ethnologie ginge. Was nicht meine Perspektive ist sondern meine Perspektive hier vor allem leben im Kontext meines Podlog und meiner. Meines Nachdenkens über Überschrift und Sprache sprechen das Umschreiben des Denkens und die Zusammenhänge von Sprechen und Schreiben im Kontext von einem. Auf allen möglichen in allen möglichen Formen arbeiten an den Themen an denen ich eben zu arbeiten versuche was mir was worum es mir dabei besonders geht. Sind eigentlich die theoretischen Überlegungen die sich hier im. Im Schlussteil noch mal genauer ausdrücken also er spricht viel über über die Möglichkeit poetischer. Poetisch Ausdrucksweisen zur zur genauen Beschreibung. Eigentlich wissenschaftlicher Gegenstände oder als eben wissenschaftliche Beschreibung von Phänomenen die. Als poetische und das glaube ich. Das glaube ich eben der an der Endstelle entscheidende Hinweis als poetische, eigentlich intervenieren und das ist eine Perspektive für die für die Ethnologie sowieso oft wichtig ist oder wichtig war nicht immer aber oft wichtig war ist dass das sozusagen, Eine Unverständlichkeit in eine Phase des Fremden fremder Kulturen fremder Völker oder was immer das fremden, mit dieser das Fremde das eigene Differenz hatte sich dieses Fach eben auch konstituiert, und dir der Versuch eine Übersetzungsleistung oder der Versuch eine Stimme zu geben von etwas und jemandem, der oder die oder das zuvor keine Stimme keine Bedeutung hatte. Ist und und war eine eine der gängigen Selbstbeschreibungen von Ethnologie und. Und dieses eine Stimme geben ist etwas was. Was du zu sagen worin sich eigentlich nur nur täuschen kann. Wer ist als rein wissenschaftliche apolitische nicht neues schaffende sondern. Nüchtern beschreiben der Aufgabe versteht in der Form zumindest weil dieses nüchterne beschreiben dieses einfacher einfache aufschreiben. Eigentlich zum einen die Differenz des eigenen und des Fremden und der schlägt zu tut als wäre sie immer dasselbe jeder egal wer wer darauf schaut es ist immer diese Differenz die in der darf sich ausdrückt. Und vor allem das poetische also das schreibende. Dass er schreiben dass sich ausschreibende und Schreiben konstruierende verheimlicht eigentlich. Sogar mehr als nur verschweigt. Also darüber täuscht und zwar in jeder Form des Textes der mit den Mitteln der sogenannten wissenschaftlichen der der Wissenschaft. Arbeitet versucht also Autorität zu erzeugen über, Nüchternheit über Ausblenden von Autoren Rollen und eigenen Verständnis, die Mutter schlagen von Meinungen und sie wenn überhaupt in Form von wissenschaftlich qualifizierten Aussagen auftauchen zu lassen, also so eine so eine auch oftmals einfach eine praktisch eine umgekehrt. Folgender Begründung zu liefern. Hat bestimmte Vorannahmen und versucht sie dann so darzustellen als wären sie Ergebnis lange Überlegungen gewesen. Was in wissenschaftlichen Texten mit den Mitteln wissenschaftlicher Sprache eben möglich ist. Und gegen alle solche Formen wendet sich richtig hier in dem er das poetische dieser Texte nicht unterschlägt oder eben implizit. Der sprach der sogenannten Wissenschaftlichkeit und dem chanko überlässt sondern. Ganz explizit eine poetisierung eigene Ethno Poetik fordert und vorschlägt. Dass man also ernst nimmt dass man sich hier Weltall schreibt und dass diese Beschreibung eine strenge sein kann auch wenn sie mit den Mitteln. Der Poetik. Oder des poetischen arbeitet und was genau das heißt also nicht was das genau heißt weil was es genau heißt kann man vermutlich besser seinen eigenen Werken also der Praxis entnehmen als, eben diesen diesen programmatischen verkürzten orientierten Forderungen die er hier in dem Vortrag bringt, aber trotz alledem wird hier schon einiges klar es geht ihm unter anderem z.b. und bestimmte Erfahrungen Textformen. Er spricht hier von formale Information und stellt next zum Ausblick das. Dass man mit mit v mit Sprachformen. Arbeiten und auch experimentieren kann und sie gegen die Sprache der positiven Wissenschaften wenden muss poetisch freilegen, nicht zu poetisieren stellt er dann noch klar. Schärfe das heißt keine Redundanz aber Verständlichkeit genug, jede menschliche Tatsache lässt sich so formulieren dass sie der gutwillig interessiert nachvollziehen kann wieder Sprüche lügen das unechte die Übertreibung das inkohärente stehen lassen. Nicht wecken Zweifel Niederlagen. Wenn man nur den ersten Teil hier liest, keine Redundanz aber Verständlichkeit genug jede menschliche Tatsache lässt sich so formulieren dass sie der gutwillig interessierte nachvollziehen kann, wäre man vermutlich geneigt zu sagen er das ist natürlich Unsinn weil es gibt wissenschaftliche Überlegungen die sind, weit komplexer als. Als man sie jedem zumuten kann die Beobachtung Bedarf mehr als gutwillig es Interesse. Wer bestimmte Zusammenhänge in Gesellschaften verstehen möchte der braucht mehr als gutwillig s'interesser macht braucht Ausbildung Studium, Zeitaufwand uns weiter Mühe genau Beobachtungsgabe Dinge die man lernen muss Dinge die man vielleicht mitbringen will oder die man mitbringen muss um so. Ein Interesse überhaupt erst entwickeln zu können was heißt es also wenn man hiervon gutwillig im Interesse spricht, das als einziges Kriterium gelten gelten soll damit man. Die Beschreibung menschlicher Tatsachen verstehen kann. Hier von menschlichen Tatsachen zu sprechen ist aber schon der erste Hinweis es geht hier nicht um, rocket science es geht hier nicht um Atomphysik oder sonst was zunächst geht's, hier um die Gegenstände und Beobachtung der Ethnologie es geht also um. Kultur und Gesellschaft in der in der Perspektive dessen. Das Kultur und Gesellschaft immer auch Ausdruck derjenigen sind die sich aktiv von der Welt 1. Sinn erzeugen die ihrem Leben ihrem ihrer Welt. Ihrem sozialen Verhältnissen Sinn verleihen und diese Sinn verleihen sind eben solche unter anderem solche menschlichen Tatsachen von denen er spricht und Andy, nachzuvollziehen dazu bedarf es eben nur gutwillig Interesse nicht unbedingt. Einer einer überlegenen wissenschaftlichen Beobachtungsfähigkeit oder was. Aber auch der erste Teil auch wenn man ihn so ein bisschen zerlegt oder ausformuliert, würde zu kurz greifen weil immer noch dann könnte man sagen nein aber es wäre schon ganz gut wenn man zumindest Ethnologie studiert hätte, sonst bringt man vielleicht möglicherweise das was ihr gutwillig Interesse heißt gar nicht mit es wäre also gut wenn man in den Formeln irgendwie geschult wäre aber er spricht hier weiter von Widersprüchen Lügen das unechte und das in Chur. Und die Übertreibung und das inkohärente stehen lassen nicht weg. Und das ist was was in wissenschaftlichen Texten Naima passiert Widersprüche Lügen das unechte Übertreibung das incoerente wird weggekippt. Und erfordert dass man das stehen lässt offene Fragen formulieren kann in wissenschaftlichen Texten Zweifel und Niederlagen. Wenn man sich überlegt dass das möglicherweise eine der Forderungen sein kann. Die immer wieder neue Bestrebungen einer poetischen Wende, oder eines einer poetischen Neufassung oder eines poetischen Ansatz ist allgemein ob neu oder nicht mit speist. Dann steckt darin eigentlich das was mich an der ganzen in diesem ganzen Zusammenhang am allermeisten interessiert. Meines Erachtens ist das nämlich einer der Gründe warum man poetisch mit dialektisch in Verbindung bringen muss weil es geht hier eben tatsächlich um. Nicht nur darum einfach wieder Sprüche Lügen und das unechte nicht nur zu kitten oder sondern stehen zu lassen es geht darum. Darauf die meiste Anstrengungen zu richten die Anstrengung schlechthin eigentlich. Ich habe oftmals den Eindruck und das insgeheim auch ein eben ein Projekt dass ich. Dass ich so nebenher für möglicherweise die Zeit nach meiner Dissertation. Somit für als mögliches Projekt im Anschluss mein Eindruck ist dass man aus gescheiterten Theorien. Theorie Tradition die. Die verschwunden sind weil sie sozusagen widerlegt wurden was sie ihre Falschheit und. Ja ihre Irrtümer überführt wurden dass man aus diesen Scheitern von Theorien eigentlich mehr lernen kann als aus den sogenannten erfolgreichen geltenden Paradigmen der Wissenschaft. Und wenn man in dem Zusammenhang sich noch mal hier dieses poetische Element. Als dasjenige verdeutlicht das auf solche Widersprüche auch hinweisen kann, das eben in der Lage ist diese überhaupt zur Darstellung zu bringen mehr als einfach nur sie aufzuführen zu Listen oder in sonstiger Transformation. Bewegung eigentlich. In irgendeiner Form zu rationalisieren oder zu eigentlich doch nur Weg zu kitten. Dann glaube ich kommt man der Sache schon mal näher und so schließen sich dann auch so weitere Formen an dir dann vorschlägt also er spricht hier z.b. vom Fragment warum müssen wissenschaftliche Erzeugnisse vollständiger sein als ihr Vorwurf. Warum nicht mal Freiräume Fehler und Lücken. Denken neu denken erfordert. Über darüber nachzudenken von Collagen auszugehen. Escola Sheerness zusammenstellen von bestimmten Beobachtungen als eigene Gattung möglicherweise Textgattung oder als als etwas. Mit dem man arbeiten kann dann zu präsentieren und zu denken. Er schreibt. Dichterische Sprache im Gegensatz zu taktischen in Werbung und Politik entsteht im Augenblick der Aussage neu zusammen mit dem Gegenstand der Aussage selbst, die Welt würde nicht länger aufgefasst als ein Supermarkt aus dem man in 4:30 Uhr Paketen einsammelt sie teilte sich nicht länger im beschreibe und beschriebene gebrandmarkte. Ethnologische Forschung würde ein dialektischer Vorgang eine sprachliche correspondants. Zerrüttete Persönlichkeiten laborieren in einer kaputten Welt das ist die Situation hangeln sagen Sie es aus abbrechen sie sich. Von dieser also von dieser eigentlich stärksten. 30. Stelle in den Vortrag muss man manche 81 den ganzen Vortrag eigentlich verstehen. Es geht nicht um einzurichten. Der Welt durch Sprache innerhalb von Paketen die Welt zum Einsammeln bereit zu in Regale zu räumen. Und sie so zu zur Rechten und durch Wissenschaft in dieser Form aufzubereiten so es geht um eben einen einen poetischen Zugang zur Welt etwas das ein verstehen. Erzeugt entstehen lässt das auch Erkenntnis uns verstehen eben als ein. Als eine Konstruktion ein Prozess und sein immer wieder neu zu betreiben in einem der von seiner eigenen Zeitlichkeit beispielsweise nicht unabhängig irgendwie, losgelöst betrachtet werden kann sondern der immer wieder gemacht werden muss etwas was nicht einfach. Aus der Zeit fallen kann indem sie einmal gefunden wurde diese Erkenntnis oder dieses verstehen und dann festgehalten nutzen etwas was sprachlich auch off. Eben gemacht werden muss eine ein dialektischen Vorgang eine sprachliche correspondants und zwar eben eine. Die zerrütteten Persönlichkeiten in einer kaputten Welt beschreiben. Die auf solche Widersprüchlichkeiten auch des Verstehens und der Erkenntnis selbst diese Arbeit am verstehen und der. Und der Erkenntnis selbst deutlich machen, die darüber nicht hinwegtäuschen mit mit möglichst noch konsistent drin mit möglichst noch konsistenter den Beschreibungen mit möglichst noch. Zauberer rennen Theorie Gebäuden in denen, noch mehr alles in einem einzigen riesen System zusammenpasst und wechselseitig sich bekräftigt und bestärkt so dass niemand erkennt wo eigentlich hier der Ausgang aus dem Labyrinth des. Und somit keiner auf die Idee kommt auch nur dieses Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Clifford Geertz ein anderer Ethnologe meinte mal in ich glaube in der Einleitung zu dichte Beschreibung oder so oder in dem Aufsatz dichte Beschreibung = kann ich die Einleitung. Meinte er mal nichts ist konsistenter als die Vision eines Schizophrenen paranoias. Konsistenz kann also kein Kriterium sein sondern also Zitat mag irgendwie also sinngemäß hatte ungefähr das gesagt vielleicht war es auch wirklich aber wenn ich habe es nicht gewusst. Es kann also nicht um Konsistenz und diese Form von Glättung oder dieses Kitten von Zweifeln und Niederlagen. Internist muss um einen dialektischen Vorgang Gehen der eben auf Zweifel und Niederlagen ausgerichtet ist und der eingreift und der erzeugt der schafft und der, der diese sprachliche Spannung, der diese sprachliche Spannung nicht als ein Beiwerk oder ein eine interessante eine einen interessanten Exkurs für die Fußnote reserviert so etwas. Das zentral setzt Form der Darstellung und Inhalt in einem Spannungsverhältnis zieht bei dem. Wieder auf das eine noch auf das andere verzichtet werden kann wo man überhaupt sowieso wenn man es dialektisch ernst meint davon ausgehen muss dass der Gegenstand. Überhaupt erst in dieser Darstellung also in der Reflektion selbst zu dem Gegenstand wird und umgekehrt die Reflektion selbst. Am Gegenstand eigentlich ihr ständig provokantes entgegen nichtidentisches findet. Das dann z.b. Adorno zum zu der Überlegung des Vorrangs des Objekts führt. Wie auch immer auf jeden Fall diese diese Form der Darstellung dieses diese Formen des diese Idee des poetischen als poetisches als schaffende als erzeugendes und. In dieser in dieser drastischen Forderung hier. Sagen Sie es aus Erbrechen sie sich zerrüttete Persönlichkeiten laborieren in einer kaputten Welt. Darüber ist nichts sachlich dazu sagen. Jede Sachlichkeit würde sagen die Sache da fehlen. Und dabei geht es jetzt nicht um es geht hier nicht um eine weiß ich nicht naiv, normativ aufgeladene moralisierende kritische Theorie der Welt als ein immer schlimmer Platz oder als 1 als Ansicht eine Beschreibung eine pessimistische fatalistische, Beschreibung des Menschen als das wird die Quelle des Bösen oder der oder nach dem nach der nach dem. Nach der Vertreibung aus dem Paradies jetzt ein einstündiges Dasein auf Erden und, was auch immer man sich noch vorstellen könnte es geht gar nicht um so eine so eine selbst eigentlich naiv romantisieren de Form der, des Bedauerns dass nicht alles so toll ist wie man sich das vorstellen oder well, doch eigentlich viel besser sein müsste und es ist alles halt einfach nicht auszuhalten eigentlich und warum können wir nicht alle Bio Produkte essen und so ist es nicht oder Veganer sein, wer das nicht eigentlich zu bevorzugen und, warum gibt's Schwabach soviel Leid und und ist Trump nicht für dich richtig schlimm und so also es geht gar nicht um so eine Form. Zerrüttete Persönlichkeiten laborieren in einer kaputten Welt sagen Sie es aus Erbrechen Sie sich darum geht's nicht es geht nicht um abbrechen sie sich niemand, also und gerade jetzt in den Tagen in den Maßen mit ja kommunizierten Joel ist zwischen Texten zur Lage der Welt. Sieht bzw besonders zur Lage des massenmediale kommunizierten Journalismus es besonders, sieht und findet seinen es geht um einen wirklich an Sachen und an der strengen Darstellung interessierten Form des poetischen beschreiben. Und so schließt dann Hubert Fichte auch mit eben diesen Verweis auf die auf die strenge. Auf die wissenschaftliche strenge das ist ihm eben nicht hier um ein Schuh poetisieren geht ein, selbst nur ein sprachliches in irgendwelche ästhetischen Kunst Kunst theoretischen Bereiche in fliegende Form des wissenschaftlichen wie man es. Ihr müsst ja gerade heute auch mehr und mehr. Findet an allen Ecken und Enden sondern er schreibt. Was habe ich von der Ethnologie gelernt das unbequeme nachprüfen. Wo ist die unbekannte Geste die unbeobachtete Empfindlichkeit der schädliche Prozentsatz auch News value ist ein ästhetisches Kriterium. Der Gang zum Kopiergerät die Kombination der Wochenendausgabe genügt nicht um dem Essay zur Gewalt zu fabrizieren Pappmaschee auch ein Klopstock Zitat macht noch keinen neuen Brecht. Es braucht Zeit. Und es braucht unbequemes nachprüfen und eine seltene unerhörte Sprödigkeit der geographischen Ausdrucksweise. Und die hat er versucht in der Völkerkunde zu lernen. Und er schlägt sie jetzt hiermit wieder der Völkerkunde vor. Also dieses zusammendenken von poetischen und der strenge. Und der Sprödigkeit. Das sind für mich so wesentliche Gedanken unter anderem aus diesem Text. Was ist für meine eigenen Arbeiten und das Denken hier im Podlog genau bedeutet dafür darüber bin ich mir noch nicht ganz im Klaren. Also was man daraus für Schlussfolgerung die aber ganz offensichtlich steht es für mich in einem. Lektüre Zusammenhang mit Miami fication und anderen Überlegungen die sich mit mit solchen poetischen oder, Ansprache an das interessierten Reflexion zu Darstellung und Sprache in der Wissenschaft beschäftigen. Und meines Erachtens ist noch mal ich meine das war 1977 und es mag einer gewissen Bewegungen auch einer theoretischen Erneuerungsbewegung. In Detten Luggi und von dort ausgehend eigentlich als einer der wesentlichen als eine der wesentlichen Inspirationsquellen, dann auch verschiedene andere turns in den Geisteswissenschaften die daraufhin sich selbst als Kulturwissenschaften verstehen heute oder oft als Kulturwissenschaften verstehen und beschreiben, Bismarck als zu dieser Zeit geschuldet sein und etwas was eben möglicherweise heute nur noch in Spuren aufzufinden ist. Eigentlich gar nicht mehr in dieser Schärfe und strenge gelesen und zur Anwendung gebracht werden kann wie es damals ausgedrückt werden musste um überhaupt die Wirkung zu haben auf die wir uns dann heute. Dennoch prüfen müssen es kann aber auch genau das Gegenteil der Fall sein es kann sein dass es einfach. Dringlicher ist denn je möglicherweise aber. Einfach produktiv oder ganz anders oder neu Produktiv wird das ein solches Verständnis. Wie sind diesen Text ausgedrückt es heute eigentlich noch mal etwas ganz anderes meint oder zu noch ganz anderen Überlegungen führt. Ist auch mein Verdacht also dass es sich dabei gar nicht so sehr um die Forderungen Hubert Fichtes von 1977 handelt sondern wenn man das heute liest und verbindet beispielsweise mit text wie Miami fication oder mit denen, arbeiten und nicht mit denen ich mich selber beschäftigen so dass das dann eigentlich das ist, dass daraus eigentlich andere Zusammenhänge andere Lektüre Zusammenhänge auch entstehen und. Dieser Text diese Rede eine andere Bedeutung erhält eine die, also nicht die mir noch nicht ganz gleich welche Wege sie geht oder wo wohin das führt aber eine die zumindest. Die zumindest klar macht dass es sich hierbei. Das wie so eine Art Erinnerung an etwas das noch kommt. Und diese Überlegung zu strenge. In Verbindung mit diesem mit poetischen Elementen oder mit Fragen zu anderen Textformen. Z.b. der Hinweis darauf auf das fragmentarische auf das widersprüchliche und zwar. Mit der Forderung der Sach Angemessenheit. Z.b. man sich einen bestimmten Phänomen wissenschaftlich streng zuwenden möchte. Die Reflexion Wissen nach wissenschaftlichen Kriterien streng betreiben möchte muss man auf Widersprüche setzen. Und sie nicht versuchen in der Darstellung letztlich außen vor zu lassen diese Hinweise halte ich für wesentlich auch. Wenn sie möglicherweise ist ein schwieriger machen Dissertation zu schreiben die. Eben als als letzte Prüfungsleistung im akademischen Betrieb heute. Sofern sie überhaupt noch so zählen aber insofern sich sozialen gerade diese Möglichkeiten nicht zu haben scheinen sondern. Glätten müssen wo immer Sie können damit Vollständigkeit behaupten müssen wo immer sie können Kenntnis, vollständige Kenntnis des Forschungsstandes beispielsweise vollständige Kenntnis des Feldes vollständige Kenntnis oder zumindest Kenntnis des aktuell abzuschätzen den Einflusses der eigenen Arbeit und zwar schon sofort, Vollständigkeit überhaupt des beschriebenen Phänomens. Also dieses Kriterium der Vollständigkeit und der widerspruchslos igkeit der Konsistenz der eigenen Arbeit ein roter Faden ein wie auch immer all diese Dinge. Und und diese ständige eigentlich dieses, die Seiten deswegen ich meine deswegen gibt's ja auch so unglaublich viele Beschreibungen dieser je individuellen aber dann doch sich sehr ähneln Leidensgeschichten von Promovierenden. Alle Fächer. Also das Internet studentische oder oder z.b. oder zumindest Nachwuchs. Zeitschriften sind voll mit solchen mit solchen Kommentaren und Texten. Einer der Gründe dafür dafür ist meines Erachtens dass es sich dabei eben. Um eine solche. Solche drastisch erlebte Widersprüchlichkeit des eigenen Arbeiten zu dem Text der letztlich geschrieben wird. Geschuldetes also das man dass man es als einfach so. Dem Alltag der A dem Arbeitsalltag an der Dissertation ist die Form der Dissertation nicht angemessen. Ich gebe dich überhaupt nicht wieder was man mit macht mit diesen Text. Man kann behaupten dass muss der Text auch nicht wiedergeben ja genauso wenig wie ich bei einer Betriebsanleitung eine Waschmaschine wissen möchte wie der Ingenieur der die erfunden hat drauf kam. An welchem Tisch er saß und was er gerade gegessen hat als er überlegt hatte dass er die Trommel so rum einbauen oder nicht andersrum. Will ich da nicht wissen muss ich nicht wissen damit die Waschmaschine funktioniert muss auf so einer Bedienungsanleitung was anderes stehen. Aber so so einfach ist eben. Das Warum ist Wissenschaft selbst erklärtermaßen geht nicht, zu behandeln vor allem nicht als Text die Form der Darstellung. Und der Gegenstand sind sehr viel verwobene und verflochtene als bei einem. Allein auf funktioniert funktioniert nicht ausgerichteten anleitungstext an der Waschmaschine. Das eigentlich eine Selbstverständlichkeit und trivial ist zu behaupten oder überhaupt zu erklären aber darauf muss immer wieder hingewiesen werden besonders weil, meines Erachtens wissenschaftliche Texte in den Geistes und Sozialwissenschaften, oder den sogenannten Kulturwissenschaften mehr und mehr eine Form von Nützlichkeit als Kriterium implizit anzunehmen scheinen und sich darin, vermeintlich einem naturwissenschaftlichen Wahrheit Modell annähern oder einem naturwissenschaftlichen Modell ihrer Texte der Art des Peer Review Verhaltens der journaled der Bewertung von ey, DC und was ich war stolz auch diese Überschätzung eben dieser Form, Piri Beauty channel zugunsten von irgendwelchen Indizes die dann Rankings begründen und so weiter, die aber nur vermeintlich den Naturwissenschaften sprechen und letztlich schon in den Naturwissenschaften eine eine Ökonomisierung geschuldet sind die überhaupt es rechtfertigt von Nützlichkeit in der Form zu sprechen, es breitet sich also in diesen Textformen in der in den Behandlungen dessen was, wissenschaft erzeugt nämlich text Formen der Reflexion breitet sich hier, meines Erachtens einen deutlich beobachtbare ökonomisierte Trend oder so aus der. Der dazu führt dass dass es längst schon nicht mehr um die Sache Angemessenheit oder die den Vorrang des Objekts geht in der Wissenschaft und in der Beschreibung dieser Phänomene was ich überhaupt heißen soll. Steht oftmals völlig dahin und so und. Und das jetzt quasi als Satz zum Schluss dafür habe ich diesen Text heute gerne Vorlesen wollen und. Kommentieren weil mir scheint dass 1977 Hubert Fichte. In seinen ketzerischen Bemerkungen eigentlich viel gesagt hat was mir heute noch mal ganz anders. Ganz neu ganz ebenfalls wiederum Ketzerische. Die Dinge in andere Perspektive Rücken und es passt Maisach tauchgutschein den Text von Miami fication. Wenn es nicht in Miami geschrieben wurde oder am Strand sondern einfach nur in Rede war. Vermutlich jetzt sich vermutlich leidenschaftlich vorgetragen. 1977 so damit will ich für heute belassen. Und in diesem Sinne dann bis morgen.

One thought on “Podlog #070 2017-03-11”

  1. Lieber Moritz!

    Wunderbarer, bis heute gültige Aufforderung von Hubert Fichte die “Ganze Wahrheit” zu schreiben, wozu auch das sonst ausgeblendete
    gehört.

    Was da poetisch genannt wird ist, nach meiner Sicht etwas ganz anderes wie in Maiamification.

    Um zu verstehen was H. Fichte Poetik nennt, müsste ich wieder in seine “Palette” hineinlesen, ein Buch das mich u.a. bewog in Hamburg Kunst zu studieren, von dem ich aber nicht mal weiß ob ich es wirklich gelesen habe, oder so viel darüber hörte und las, dass ich glaube es gelesen zu haben.

    Ja, was er poetisch nennt, ist auch ein offener Scheck, den jeder für sich einlösen kann.

    Einige konkretere Hinweise gibt er ja: Collage, “auskotzen”……… sein autentisches Beschreiben soll legendär sein………….sollte ich wohl mal nachlesen, nach bald 50 Jahren ?

    Mit Grüßen
    aus der Morgensonne

    Günter

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...