Podlog #181 2017-06-30

30. Juni 2017, die 181. Folge. Heute ein paar Notizen zu gestohlener Zeit; Zeitschlaufen, die geheime Orte in sich verstecken; Orte, die ausserhalb ihrer Zeit nicht existieren, ohne Ortszeit, Ortszeitlose… und darin auf diese unscheinbare Ortszeit gerade hinweisen, sie ‘losen’. Zum Preis eines schlechten Zeitgewissens oder der diebischen Freude eines Verlustfreien Gewinns von zuvor nicht existierender Zeit und ihren Orten.

Vollständiges Transkript einblenden…

30. Juni 2017 die 181 Folge von Podlog.
Und ich würde fast sagen heute eigentlich das auf dem Holzweg special feature vielleicht sogar.
Denn ich bin gerade unterwegs auf dem Weg durch den Wiesengrund und durch den Wald.
Und von einer Acht.
Einem Lagerfeuer Abend am Fluss.
Man könnte man könnte manchmal vergessen dass es Sommer ist wenn um einen herum.
Das Leben eigentlich so über einen hereinbricht mit.
Weil die sind Überraschungen und Abzweigungen und all diesen.
Herausforderungen die es einem so auf den Weg mit gibt und diese anzubieten.
Und wenn man dann mit seiner Arbeit beschäftigt ist und eigentlich die meiste Zeit irgendwo in geschlossenen Räumen verbringt.
Und fast schon wirklich so am rotieren ist dann kann man das leicht übersehen.
Und so ist der Besuch hier in Nürnberg.
Der natürlich auch irgendwelche Termine beinhaltet hatte aber dann doch eigentlich so eine Art wie aus der Welt fallen.
Fällt aus seine Arbeitskontext in dem Ort in dem man die meiste Zeit verbringt.
An denen man arbeitet und lebt so fett man einfach rausund es dann.
Eigentlich letztlich so wie in so eine Art Zeitblase weil der Raum und so.
Im strengen Sinne vermutlich.
Für das was ich jetzt versuche zu beschreiben eigentlich.
Wie sollen sekundäre Rolle spielt das ist letztlich mehr die Zeit die dann.
Wie sollen die Schlaufe bildet und morgen geht's schon wieder zurück nach Köln aber dann war es eben bereits.
Die Schlaufe kerzig.
Wieder zu ihrem Ursprung zurück und es war auch nur faktisch 2 Tage.
Zweimal 24 Stunden.
Ich habe mal vor einiger Zeit und ich weiß nicht mehr ob ich das hin Podlog schon notiert hatte einen kleinen Text angefangen zu schreiben.
Über so ein ähnliches Phänomen von Zeitschleifen die sich.
Gesichter zeigen die Orte in so einem arzt Nichts verschwinden lassen.
An dem Phänomen von Ortszeit den verschiedenen Zeitzonen auf der Welt.
Und der Vorstellung dass es Zeit gibt dies nur an bestimmten Orten gibt nämlich eben die Ortszeit.
Die von Ort zu Ort sich ändert wenn ich faszinierend also schon immer davon unabhängig eigentlich.
Bis mir eines Tages auf einer meiner vielen Pendelfahrten von Berlin nach Friedrichshafen.
Bei der ich immer morgens ganz früh in den Zug eingestiegen bin und dann.
Durch einen noch Halbschlaf ist Berlin gefahren bin bei dem ich meistens auch auf der Rückfahrt dann abends in einen schon fast wieder wobei Berlin das natürlich.
Kann wirklich geeigneter Ort um eine schlafende Stadt zu beobachten aber auch da wieder eine fast Halbschlaf ne.
Stadt vorzufinden war.
Und auf einer dieser Fahrten ist mir irgendwann mal aufgefallen dass mein Vater so die Zugstrecke führt dann über.
Erhöht über so verschiedene durch verschiedene Viertel durch.
Und ist sie kommt immer an einem Kindergarten vorbei der zu dieser Zeit noch ohne jeglichen.
Besucher ohne Kinder ohne Erziehung und es brannte immer nur ein Licht gerade zu dir.
Nachtbeleuchtung und so und wenn man da so drüber fährt dachte ich mir.
Es ist eigentlich im Prinzip genau das Gegenteil von Ortszeit.
Sinne Orte die gibt's da auch nur zu Ihrer Wartezeit.
Und zu allen anderen Zeitenwenn der Kindergarten zu ist oder die Schule geschlossen oder auch die Uni Gebäude abgesperrt die Behörden zu.
Was natürlich für alle für alle Orte gilt die öffnungs und Schließzeiten haben.
In diesen Zeiten verschwinden die Orte einfach im Nichts.
Den Ort gibt's eben nur zu bestimmten Zeiten und zu allen anderen Zeiten haben diese Orte keine Ortszeit und deswegen da stand ich die.
Ortszeit Lohse.
Die Metapher von Ortszeit lose von dich dann darüber hinaus noch besonders deshalb spannend weil das der Name einer.
Blume ist die also abgewandelter Name eine Blume ist der Herbstzeitlose nur.
Heißt es nicht dass diese keine Herbstzeit hätte sondern.
Sie kündigt den Herbst weil sie blüht erst im Spätsommer und Herbst sie los den also sie.
Sagt ihnen voraus und kündigt ihn an.
Holländischer Doppelbedeutung von Bad zeitlosen von Orten die.
Aus ihrer Ortszeit heraus eigentlich in so einem hat nichts verschwinden und zugleich eigentlich damit.
Ortszeit nimmer ankündigen eigentlich darauf hinweisen dass diese Orte nur zu bestimmten Zeiten existieren eigentlich nur in diesem Zeit Schlaufen existieren.
Und das Phänomen finde ich besonders eindrücklich wenn man solche Orte besucht zu den Zeiten an denen.
Sie eigentlich nicht existieren nachts in der Universität ganz alleine Matthes Institut für sich oder schon in.
In Bibliotheken die 24 Stunden geöffnet haben wenn man nur noch einzelne.
Wenige Menschen trifft die möglicherweise einfach verschlafen haben und aus Versehen in der Bibliothek noch hängen.
Man merkt sofort wenn man diese Orte dann betritt wenn sie eigentlich Indira.
Außerhalb ihrer Ortszeit in diesem nichts der Zeitlosigkeit verschwinden.
Wird es einem sofort eigentlich als wie eine Art wie eine hat gestohlene Zeit.
Und eine Art geheimer Raum.
Wenn ich verborgen in dieser nicht Zeit in dieser Ort Zeitlosigkeit und zugleich wenn man dann dort ist eine Zeit die.
Divi gestohlen wirkt eigentlich wieder dem normalen Fortschreiten der Zeit irgendwie entrissen.
Und die Räume mit dann betreten.
Zeigen sofort dass sie ihre Grenzen und Regeln abgelegt haben.
Kann in der Bibliothek danach.
Hinter die Theke oder wenn man dazu so gearbeitet hat oder ist noch mal anders deutlich in Bayreuth habe ich ja fehlen.
Jahre auch in der Bibliothek gearbeitet als studentische Hilfskraft und.
Wenn man der letzte ist der absperr und hat diese Bibliothek für sich und man geht noch so auf einem.
Letzten Gang durch alle Regale.
Und gerade wenn ich jetzt hier bin und in dieser irren Schlaufe von.
Ja eigentlich so auch.
Komisch nur wenig sinnvollen Bewegung von Köln nach Nürnberg und dann sofort nur.
Stimmt 40 Stunden später zurück in Köln.
Dann wird am das noch mal ganz anders bewusst eigentlich diese Form von Schlaufen und Orten die aus der Zeit fallen oder Schlaufen von Zeit die man sich.
Wir aus Windel aus dem einfach dahin fließen.
Des Alltags und der Alltags Zeit und dem Fortschreiten auch der Rhythmen die man so.
Die man so in seinem Alltag.
Praktiziertund auch da wieder.
Der Verweis zu zu Arno Schmidt der sagt er Tag sei ein.
Ein Mosaik von so ganz wenigen Momenten die nur das den Gehalt oder die den.
Tag eigentlich ausmachen ein zerbrochenes und lückenhaftes mozaik lückenhaftes Tages Musik.
Aber wenn man in so einer Zeitschleife ist und sich auch die Gelegenheit.
Gibt und sie darin findet dass man diese Zeit Schlaufen beobachtet dann wird über diese eigentlich gestohlene Zeit.
Zusammen mit den Bewegungen von Ort zu Ort für einen kurzen Moment nämlich einfach für diese Bewegung in dieser Zeit Schlaufe und von Ort zu Ort.
So ne ja eigentlich nur in dieser Zeit dann und in dieser Bewegung selbst.
Entstehen der Einheit dieses lückenhaften Mosaiks.
Du schaffen dieser mal möglichst solche Zusammenhänge noch mal ganz anders zu reflektieren und gerade in so Zeiten.
Bist bei mir auch.
Gib mir den letzten Tagen und Wochen immer wieder auftritt und dann.
Alle sind so umtauschen ist und nicht ohne Herausforderung.
Und nicht ohne Sorgen die ständig auf unsichere Zukünfte verweisen und auf.
Sich als unvereinbar änderbare Vergangenheiten.
Darbieten in so getrieben und Gegenwart und von einem zum anderen hangeln.
Bin gerade in solchen in solchen Zeiten sind diese Zeit Schlaufen umso mehr gestohlen.
Man kann es förmlich.
Füße spüren mich in Form eines wir Salat beim schlechten Zeit Gewissen.
Warum man eigentlich kein schlechtes Raumgrößen hat Frage ich mich.
Warum man eigentlich nur Zeit stellt Uni Räume und doch ist es dann gerade in solchen Momenten klar ohne die Bewegung und ohne den ortswechsel.
Und ohne diese Lokalisierung der Reflexion auch die in genau diesen Bewegung und mit ihr.
In dieser Zeit stattfindet kommen solche Zeit Beobachtung natürlich überhaupt nicht zustande.
Ja
So mit diesen Überlegungen auf dem Nachhauseweg.
Sehe ich die Notizen heute.
Und da komm mal wieder erst in Köln zu Aufnahme.
In diesem Sinne bis morgen.

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...

%d bloggers like this: