Podlog #040 2017-02-09

9. Februar 2017, die 40. Folge. Ich war heute unterwegs nach Nürnberg und habe auf der Zugfahrt Adorno gelesen, genauer aus “Aspekte”, der ersten der drei Studien zu Hegel. Und mich fasziniert die Argumentation Adornos hier den absoluten Geist, das idealistische der Hegelschen Philosophie schlechthin, soziologisch als Gesellschaft und das Denken wie das Leben als Arbeit zu denken. Diese Form der kritischen dialektischen Theorie vermisse ich heute. Diese Theorie aus der Peripherie der Mottenkiste verspricht aber genau den Grad an Unpopularität, den es heute bräuchte, wenn alle sich nach Popularität sehnenden Professoren und Intellektuelle über Populismus und seine aktuellsten und zukünftigen Blüten  den Mund nicht voll genug nehmen können.

Kommentare? Fragen? Widerpruch? Links? Bitte gerne...