Podlog #243 2017-08-31

31. August 2017, die 243. Folge. Keine Zeit für Notizen – muss meine Zeit anders verschwenden… Kurze Gedanken zu Verausgabung, Verschwendung, Mauss, Feiern, usw.

Podlog #201 2017-07-20

20. Juli 2017, die 201. Folge. Eine sehr kurze Notiz zur Semesterausklangsveranstaltung in Witten und zugleich meinem Abschied. Solche Veranstaltungen sind schon auch eine Fundgrube für soziologische Beobachtungen, wenngleich man eine gewisse Fremdschamtoleranz und – wie sagt die Soziologin, Psychologin, wer immer hier so schön – Ambiguitätstoleranz braucht, um das zu überstehen.

Podlog #172 2017-06-21

21. Juni 2017, die 172. Folge. Heute, weil es spät wurde und viele Stunden Podcast schon hinter mir lagen, nur ein paar Gedanken zu einem Aphorismus Adornos aus dem Anhang der “Minima Moralia”, dessen Veröffentlichung dem Herausgeber der gesammelten Schriften zu verdanken ist. Überlegungen zu empirischer Sozialwissenschaft, der Frage nach der Unterscheidung von Soziologie und Sozialforschung, “Operationalisierungen” von “Hypothesen”, um damit “Belege” der “Wirklichkeit” abzutrotzen, und andere Geldmittelakquisetricks einer sich selbst aufgegebenen Geistes- und Sozialwissenschaftlichkeit.

Quellen:

Adorno, Theodor W. Minima Moralia: Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Bibliothek Suhrkamp 236. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1969.
Karafillidis, Athanasios. Soziale Formen: Fortführung eines soziologischen Programms. Bielefeld: transcript-Verl., 2010. (Das Buch).
Karafillidis, Athanasios. “Erklärungen in rekursiven Verhältnissen.” Zeitschrift für Theoretische Soziologie, no. 2 (2013): 218–38. (Der Aufsatz).

 

Podlog #170 2017-06-19

19. Juni 2017, die 170. Folge. Heute ein paar Notizen zum Aphorismus 152 aus Minima Moralia: “Vor Missbrauch wird gewarnt” von Theodor W. Adorno. Vorgelesen, notiert, kommentiert; zu Karl Popper, mechanischer Subsumption, methodischen Werkzeugkästen der Soziologie, und anderem. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihre Philosophin und Dialektiker.

Podlog #158 2017-06-07

7. Juni 2017, die 158. Folge. Kurze Notizen zum aktuellen SozBlog und der Frage nach public sociology…

 

Quellen:

‚Make sociology great again‘? Vom Fremdeln mit dem SozBlog

Trojanische Soziologie – ‚sich der Öffentlichkeit unterjubeln‘

Podlog #143 2017-05-23

23. Mai 2017, die 143. Folge. Mit letzter Kraft in der Stimme heute, ein paar kurze Notizen zu einer denkwürdigen Kolloquiumssitzung am FIW heute, an der wir ein Kapitel aus einem hochspannenden Dissertationsprojekt gelesen haben. Die Kritik daran hätte nicht unterschiedlicher ausfallen können – und war sich doch einig, alle den gleichen Punkt anzusprechen, nämlich den der (soziologischen) Einheit des Textes. In der Einheit der Kritik scheint aber, so meine These heute, eine (noch nicht völlig klare und weiter zu erarbeitende) Einheit einer Perspektive und eines Textes heraus, die die Kritiken übersehen. In der Art des Scheiterns der Kritiken – wie in ihrem Erfolg, kann die Qualität des kritisierten Textes entdeckt werden… vielleicht auch etwas viel reingelesen, in die Diskussion. Trotzdem faszinierend.

Podlog #138 2017-05-18

18. Mai 2017, die 138. Folge. Ich notiere ein paar Nachträge zur Frage nach der Aktualität – von alten, noch zu rezensierenden Büchern, von Soziologie, Philosophie, der Frage nach der Aktualität überhaupt, und der Frage nach der Aktualität gerade von unzeitgemässen Beobachtungen. Ok. Den Begriff von Aktualität habe ich eigentlich gar nicht besprochen… aber ein paar andere.